Mein Kater Rocky der jetzt im Regenbogenland ist !


Hier ist mein süßer kleiner Schmusebär

                     

 

Rocky

Meinen Tieger hab ich noch nie in Aktion fotografieren können
da er die meiste Zeit schläft.

                                        

 

               

Eigentlich hat er überall seine Schlafplätze gehabt!

 

     

Hier wollte Rocky unbedingt mit Puzzeln aber dann war ihm das ausruhen im Karton wichtiger.

 

Sogar am PC muß er immer dabei sein,auch wenn er nur schläft und mir im weg rum liegt.

         

Hauptsache gemütlich!!

       

Wie kann man so einen Faulpelz dazu bekommen sich ein bißchen zu bewegen?

.

Hier ist mein Räuber mal auf den Schrank geklettert

und wuste im ersten augenblick nicht wieder runter zu kommen, da muste Muttern helfen ;-).

                   

       

         

                                 Wenn mich keiner holt leg ich mich einfach schlafen!!

 

Leider hat mich Rocky am 21.06.2005 für immer verlassen, er wäre dieses Jahr 17 geworden, stolzes Alter, ich vermisse ihn sehr.

Rocky ich Liebe Dich, werde dich nie vergessen.

 Testament einer Katze

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
um ihr Heim und alles, was sie haben
denen zu hinterlassen, die sie lieben.

Ich würde auch solch´ ein Testament machen,
wenn ich schreiben könnte.

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner
würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,
meinen Napf, mein kuscheliges Bett,
mein weiches Kissen, mein Spielzeug
und den so geliebten Schoß,
die sanft streichelnde Hand,
die liebevolle Stimme,
den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
die Liebe, die mir zu guter Letzt
zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,
gehalten im liebendem Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sag' bitte nicht:
"Nie wieder werde ich ein Tier haben,
der Verlust tut viel zu weh!"

Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus
und gib' ihr meinen Platz.
Das ist mein Erbe.

Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
was ich geben kann.

(Margaret Trowton) 

 

 

Der Regenbogen

Gestern habe ich einen Regenbogen gesehen.

Er war wunderschön und leuchtete schillernd über dem Wald.
Ich wusste, nun hat die Goldene Katze wieder den Regenbogenteppich
ausgerollt, um ein geliebtes Tier auf den Weg in das Regenbogenland
zu begleiten.

Ganz klein und nur in meinen Gedanken, sah ich kleine Pfoten,
die auf dem goldenen Strahl des Regenbogens trippelten,
voll Vertrauen in die Goldene Katze, die sie
in ein neues Leben begleitet.

Hinter dem Regenbogen sah ich die dunklen Wolken
und ich sah den Regen, der unaufhörlich auf die Erde tropfte.
Ich sah in dem Regen die Tränen derjenigen,
die gerade ihr liebes Tier verloren haben.
Ich sah auch die Tränen der Tiere,
die trauerten, weil sie ihren Menschen verlassen müssen.

Vor dem Regenbogen leuchtete die Sonne.
Durch die Strahlen der Sonne drang das Gelächter derjenigen,
die gerade mit ihrem lieben Tier spielen und sich an seiner Schönheit und Zuneigung erfreuen.

So ist der Regenbogen die Brücke zwischen Trauer und Hoffnung
und die leuchtenden Farben drangen in mein Herz.
Ich sah meinen kleinen Rocky, der über den Goldenen Strahl ging,
ich sah seine und meine Tränen in den dunklen Wolken.
Doch dann sah ich die Sonne und ich kam nach Hause zu Kimba und Kira.

Sie empfingen mich mit all ihrer Liebe und da war wieder die Hoffnung
und das Glück. Die Sonne schien durch das Fenster und Freude war in mir.


So liegen die Freude und die Trauer nah zusammen.
Jedes Mal, wenn ich einen Regenbogen sehe, weiß ich,
irgendwann scheint der Regenbogen für Kimba oder Kira.

Auf der einen Seite werden dann wieder dunkle Wolken sein
und meine Tränen sich mit dem Regen vermischen.
Doch auf der anderen Seite scheint die Sonne,
ihre Strahlen werden mich wärmen, ihr Licht wird mir Hoffnung geben.

Hinter dem Regenbogen verschwanden die dunklen Wolken
und die Sonne stand hoch am Himmel und löste den Regenbogen auf.

Ich wusste, nun ist das Tier, welches gerade noch
auf dem Regenbogen spazierte, in einem Land voll Liebe angekommen.

Vorbei war die Trauer und die Tränen versiegten.
Der Regenbogen weist den Weg in ein Land voll Freude
und wenn er eines Tages den Weg zu Kimba und Kira findet,
so werde ich erst auf der Seite der dunklen Wolken stehen,
doch die Wolken werden verschwinden
und mit ihnen meine Tränen. Die Sonne wird wieder scheinen
und mir den Weg für die Liebe zu einem anderen Tier zeigen.
Und irgendwann, wenn es der Goldenen Katze gefällt,
werde ich auf dem leuchtenden Strahl des Regenbogens laufen
und alle, die ich liebte, werden am Ende auf mich warten.

Der Regenbogen vereint Trauer und Leid mit Hoffnung und Glück.
Für mich vereint er mein Leben hier
mit einem Leben hinter den dunklen Wolken.

Home

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!